Posts gespeichert unter 'Island'

Mit dem Pony durch Island

Island ist ein Land voller Gegensätze. Nicht nur das Wetter ist wechselhaft, sondern auch die Landschaft. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs, was die typische leicht hügelige Landschaft hervorgebracht hat. Dabei wechseln sich weite grüne Wiesen mit kargen und wenig bewachsenen Wüsten ab. Diese Landschaft lässt sich auf wunderbare Weise auf dem Rücken eines der zähen Islandpferde erleben, die auch dem nassesten Wetter trotzen und das unwegsame Gelände erklimmen.Die Reittouren durch Island werden von vielen Reithöfen im Land angeboten und variieren in der Länge. Für Reitanfänger bietet sich vielleicht ein Tagesritt während eines Aufenthalts an, für Erfahrene Reiter gibt es jedoch auch Erlebnisritte, die 12 Tage durch die isländische Landschaft führen.

Hauptreisezeit für reitfreudige Islandurlauber ist der Sommer. Das Wetter ist für isländische Verhältnisse stabil und nicht zu kalt, dennoch sollte mit weniger als 15 Grad gerechnet werden. Für die Kleidung ist das „Zwiebelprinzip” gefragt, denn während eines Tages können sich warme und trockene Stunden schnell mit Wind und Regen abwechseln. Entsprechend sollte sowohl kurze als auch lange und wasserdichte Oberbekleidung mitgeführt werden. Daneben gehört die richtige Ausstattung für die Ritte zum notwendigen Equipment: Reitkappe, Handschuhe, satteltaugliche Hosen und angemessenes Schuhwerk sind zwingend erforderlich. Das Gepäck tragen die mitgeführten Handpferde, die mit dem Reitpulk mitlaufen.

Auf allen langen Touren wechselt sich das Reiten mit Ausflügen zu Fuß oder mit dem Bus ab, es wird also keineswegs der gesamte Tag im Sattel verbracht. Die Urlauber sollen die schönsten Flecken des beeindruckenden Landes kennen lernen und die Natur erleben. Ein Bad in den heißen Quellen gehört dabei ebenso zum Programm wie die Überfahrt zu einer der kleinen Inseln vor der Küste.

Übernachtet wird dabei meist auf Höfen, bei manchen Touren jedoch auch schon mal im Zelt. Wer gerne abends in ein warmes Bett steigen möchte, sollte bei der Buchung sicherstellen, dass die Reittage entsprechend geplant sind.

Ein Reiturlaub auf Island ist kein günstiges Vergnügen. Das liegt unter anderem auch daran, dass Inselurlaub grundsätzlich teurer ist, da nahezu alle Lebensmittel eingeführt werden müssen. Alle Reiterferien sind Pauschalurlaube, nur die Kosten für die Ausflüge fallen noch extra an.

jetzt kommentieren? 16. September 2008


Kalender

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv