Posts gespeichert unter 'Mongolei'

Die Mongolei entdecken

Viele Menschen möchten in ihrem Urlaub ein kleines Abenteuer erleben und suchen ganz gezielt nach einem Ziel, das fernab der touristischen Hochburgen liegt. Die Mongolei ist bislang kaum als Reiseland entdeckt, bietet jedoch Unmengen beeindruckender Plätze, die einen Besuch wert sind.Die Mongolei liegt in Zentralasien und ist sehr dünn besiedelt. Auf einer Fläche, die etwa das Fünffache der Bundesrepublik Deutschland misst, leben nur rund zweieinhalb Millionen Menschen, die Hälfte davon lebt in einer der drei großen Städten. Die andere Hälfte führt noch immer das traditionelle Nomadenleben in der Steppe. Nahezu alle Mongolen sind buddhistischen Glaubens, nur rund vier Prozent der Bevölkerung gehört einer anderen Religion an. Das Verwaltungssystem der Mongolei ist eine parlamentarische Demokratie mit der uns bekannten Gewaltenteilung.

Eine Rundreise durch die Mongolei ist ein spannendes Unterfangen und gibt dem Urlauber tiefe Einblicke in das Leben der genügsamen Einwohner, die als äußerst freundliche und großzügige Gastgeber gelten. Wer sich die Mongolei ansehen möchte, sollte einen kompetenten Reiseveranstalter wählen, der für die Zeit des Aufenthalts einen Dolmetscher stellt. Zwar sprechen einige Mongolen Deutsch, und auch Englisch ist inzwischen weit verbreitet, doch in der Steppe kann es durchaus nötig sein, einen kundigen Führer zur Seite zu haben. Bereist wird das Land vorzugsweise in Geländewagen, übernachtet wird in Jurten, den altbewährten Rundzelten der Mongolen. Komfort oder sanitären Anlagen gibt es nur in den Städten, dessen sollte sich jeder Urlauber bewusst sein. Die mongolische Küche ist ebenfalls nicht unbedingt für Feinschmecker geeignet, denn sie ist sehr rustikal. Vegetarier sollten ihr Gepäck mit einigen Fertiggerichten bestücken, denn in der Mongolei wird zu fast jedem Essen Fleisch serviert. Wasser sollte in Flaschen oder Kanistern in ausreichenden Mengen mitgeführt werden, denn im Sommer kann es sehr heiß werden. Bei einer Reise durch die Steppe oder Wüste ist die ausreichende Flüssigkeitszufuhr unerlässlich.

Neben der Hauptstadt Ulaanbaatar gibt es viele reizvolle Ziele in der Steppe. Das Gandan Kloster ist gut von der Stadt aus zu erreichen und kann besichtigt werden. Es gilt als das religiöse Zentrum des Staates, über das Land verteilt sind noch verschiedene andere tibetische Klosteranlagen in unterschiedlicher Größe. Daneben locken vor allem die singenden Dünen im Gurwansaichan Nationalpark in der Wüste Gobi und die riesige Sanddüne Mongols Els, die 120 Kilometer lang und an manchen Stellen über zehn Kilometer breit ist. Die heiße Tsencher-Quelle sollte ebenfalls nicht fehlen. Kultureller Höhepunkt ist ein Besuch der Stadt Karakorum, die ehemals die Hauptstadt des mongolischen Großreichs war.

Wer die Nächte lieber in einem vergleichsweise gemütlichen Hotelzimmer verbringen möchte, kann auch Tagestouren von der Hauptstadt aus unternehmen, hierfür müssen zum Teil jedoch längere Anfahrtswege in Kauf genommen werden. Abenteuerlustige Menschen kommen bei einer Rundreise voll auf ihre Kosten, denn sie können ein touristisch noch kaum erschlossenes Land entdecken und sich von der schönen Natur und den herzlichen Menschen bezaubern lassen.

jetzt kommentieren? 18. Dezember 2008


Kalender

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Monatsarchiv

Themenarchiv